Schrift vegrößern

BG/BRG/BORG Oberpullendorf "Franz Liszt"

Das Gymnasium Oberpullendorf ist eine allgemeinbildende höhere Schule mit zwei Langformen und einer Kurzform und wurde 1963 gegründet. Derzeit werden 673 Schülerinnen und Schüler von 66 Lehrerinnen und Lehrern in 29 Klassen (16 Unterstufen-, 13 Oberstufenklassen) unterrichtet und können aus folgendem Bildungsangebot auswählen:

Bildungswege und Schwerpunkte der Unterstufe:

  • AHS mit Sozialem Lernen – Ganztagesklasse auf Wunsch
  • Pannonisches Gymnasium – Schulversuch seit 1987
    Kroatisch oder Ungarisch als 2. lebende Fremdsprache neben Englisch von der 1. bis zur 4. Klasse, optional bis zur 8. Klasse (Variante der Langform des Gymnasiums). 
    In diesem Zweig sollen unsere Landessprachen entsprechend gefördert werden.
    Aus der unverbindlichen Übung Tamburica hat sich unser Schulorchester „Panonci“ herausgebildet und ist zum fixen Bestandteil sämtlicher Feierlichkeiten im Rahmen der Schulpartnerschaft geworden.
  • Ab der 3. Schulstufe:
    Gymnasium mit Französisch als 2. lebende Fremdsprache oder Realgymnasium mit Schwerpunkt im naturwissenschaftlichen Bereich.
    Die unverbindliche Übung „DEX“ – Denken und Experimentieren – vertieft diesen RG–Zweig.

Bildungswege und Schwerpunkte der Oberstufe

  • Gymnasium – Schwerpunkt auf Sprachen.
    Latein als 3. Fremdsprache soll die volle Studierfähigkeit gewährleisten.
    Als Wahlpflichtgegenstand kann mit Spanisch noch eine 4. Fremdsprache gewählt werden.
    Pannonische Variante – Fortsetzung des Pannonischen Gymnasiums aus der Unterstufe (Englisch und Kroatisch oder Ungarisch ab der 1., Latein ab der 5. Klasse).
  • Realgymnasium – Schulversuch mit Schwerpunkt Informatik
    Mit diesem Zweig wollen wir der Bedeutung der modernen Kommunikations- und Informationstechnologien gerecht werden.
    Optional kann auch eine Notebookklasse geführt werden.
  • Oberstufenrealgymnasium mit Instrumentalunterricht (Gitarre oder Klavier)
    oder
    Oberstufenrealgymnasium mit Bildnerischem Gestalten und Werkerziehung
    Diese beiden Typen der Kurzform sollen das Interesse für den musischen, kreativen und künstlerischen Bereich abdecken.

Optimale Rahmenbedinungen wie

  • modern ausgestattete Klassen – jede Klasse verfügt über PC, Beamer und Internetzugang!
  • Sonderlehrsäle (für Biologie, Physik, Chemie, Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Werkerziehung)
  • 2 Computersäle
  • mehrere Internetcorner
  • eine Schulbibliothek mit über 19.000 Büchern
  • ein eigenes Schülerradio – „Radio-OP 98,8“
  • 3 Turnsäle und erstklassige Außenanlagen (Rasen- und Hartplatz, Finnenbahn, Beachvolleyballplatz)
  • zahlreiche Lehrausgänge, Exkursionen, Sprachwochen, Teilnahme an kreativen und sportlichen Veranstaltungen und Bewerben
  • diverse internationale Projekte wie aktuell das „Comeniusprojekt gegen Rassimus und Xenophobie“

gewährleisten einen abwechslungsreichen und zeitgemäßen Unterricht.

Diesem Anspruch versucht die Schule auch noch durch das Zusatzangebot von unverbindlichen Übungen gerecht zu werden. Derzeit können Soziales Lernen, Einführung in die Informatik, Denken und Experimentieren, Volksgruppenradio, Tamburica, Netzwerktechnik, Einführung in das Vorwissenschaftliche Arbeiten, Fußball und Volleyball von den Schülerinnen und Schülern belegt werden.
Ein Clubraum mit Küche und Schulbuffet sowie geräumige Pausenhallen und Innenhöfe mit Freizeitmöglichkeiten tragen wesentlich dazu bei, sich im „Franz Liszt“-Gymnasium wohl zu fühlen.